Osterbacken mit Safran!



Überrascht Eure Liebsten an den Ostertagen mit einem Hefezopf besonderer Art.

Machen Sie Ihre Feiertage mit dem edelsten Gewürz der Welt – Safran zu etwas besonderem. Nachdem die Fastenzeit überstanden ist, ist es nun an der Zeit sich mit hochwertigen Speisen zu belohnen. Am besten gelingt Ihnen das mit Safran, da durch die Vielseitigkeit das Gewürz auf verschiedene Weisen verwendbar ist. Denn Safran kann auch süß!










Safran–Hefezopf


0,2 g Safran

¼ l lauwarme Milch

20 g frische Hefe

70 g Zucker

2 Eier

1 Prise Salz

500 g Mehl

80 g weiche Butter

1 msp. frisches Vanillemark

2-3 el Hagelzucker



1. Einweichen der Safranfäden in 20 ml heißem Wasser.

2. Milch, Zucker und Hefe in eine Schüssel geben und glatt rühren.

3. Dazugeben von Mehl, 1 Ei, Vanillemark, Salz und Safranwasser. Dann die Masse zum Teig mit den Knethaken des Rührgeräts bei niedrigster Stufe verarbeiten.

4. Hinzufügen der Butter und bei hoher Stufe den Teig glatt rühren.

5. Bedecken des Teiges mit einem Tuch und an einem warmen Ort 1 Stunde ruhen lassen.

6. Danach den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche durchkneten und zugedeckt weitere 20 Minuten gehen lassen.

7. Einfetten eines Backbleches und anschließend mit Mehl bestäuben.

8. Erneutes Durchknetes des Teiges, Einteilung in 3 gleiche Portionen, Formen zu Strängen und schließlich zu einem lockeren Zopf flechten.

8. Den Zopf auf das Backblech legen, warm und zugedeckt 40 Minuten nochmals gehen lassen.

9. Verquirlen eines Eis, danach Bestreichen des Hefezopsf und mit Hagelzucker bestreuen. Nun bei 180 °C im vorgeheizten Backofen auf mittlerer Schiene 25 Minuten goldbraun backen.

7. Herausnehmen des Zopfs und abkühlen lassen. Fertig – Bon Appétit!

19 Ansichten

Jetzt Newsletter anmelden und 5% Gutschein sichern

amzpartner.png
Rewe-Online-Logo.png

Unsere Zahlungsmöglichkeiten

Unsere Transportdienspartner

Copyright © 2017 - 2020 - T A L A